• img
  • img
  • img

+++Rathaus geöffnet aber Terminvereinbarung erwünscht!!!+++Vollsperrung Arnstorf-Mariakirchen am 3.11. und 4.11.2021!+++

Dienststellen

Rathaus Arnstorf Marktplatz 8
94424 Arnstorf
Telefon 08723 9610-0

Öffnungszeiten

Rathaus

Montag bis Freitag:
08.00 – 11.45 Uhr
13.30 – 16.30 Uhr

Mittwoch und Freitag Nachmittag geschlossen.

Stadtplan.de - Einfach besser finden

Online Stadtplan vom Markt Arnstorf

Der neue Stadtplan des Markt Arnstorfs.
Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterZum Stadtplan

Bürger-App des Marktes Arnstorf

Bürger-App des Marktes Arnstorf

Die neue App jetzt für Android und iOS downloaden.
PDF mit QR-Codes

Dahoim in Niederbayern

Dahoam in Niederbayern

Infoportal für die Region
... do mog i lebn!

Öffnet externen Link in neuem FensterZum Infoportal

Aktuelle Informationen

Immer gut informiert – Dank Kita-App

Schneller Informationsfluss mit der Kita-App: Kindergartenleiterin Michaela Bachmaier und Stellvertreterin Sophie Hofbauer sowie Bürgermeister Christoph Brunner freuen sich, dass die Eltern sich begeistert zeigen. (Foto: Angelika Gabor)

Die Einführung ist gelungen: Kita „Pusteblume“ bietet neues Infoportal für alle Eltern an

Welche Veranstaltungen stehen demnächst in der Kita „Pusteblume“ an? Hat die Gruppe meines Kindes ein besonderes Projekt und wann findet die nächste Elternversammlung statt? Die Antworten und aktuelle Informationen gibt es ab sofort für die Eltern der Kinder in der Pusteblume per Kita-App. Keine seitenlangen Elternbriefe mehr, vor allem aber keine aufwändige Schreibarbeit für die Erzieherinnen, die diese Zeit viel besser in die Betreuung der Kinder stecken können. „Der Start ist gelungen“, sagen die Leiterinnen Michaela Bachmaier und Sophie Hofbauer und freuen sich, dass die Eltern begeistert sind.

Alle Nachrichten und Termine erhalten die Eltern seit ein paar Tagen kostenlos und ohne lästige Werbung direkt auf das Smartphone. Ist kein entsprechendes Endgerät verfügbar, kann auch über die browserbasierte Eltern-Web-App ohne Mehraufwand auf alle Informationen und Termine zugegriffen werden. Doch bis auf eine Mutter haben die Mamas und Papas der 154 betreuten Kinder eine entsprechende digitale Ausstattung und sie haben das neue Informationsportal bereits schätzen gelernt. „In Elternkreisen haben sich diverse Gruppen in sozialen Medien etabliert, um Infos auszutauschen. Doch im Vergleich zu der offiziellen App können hier die datenschutzrechtlichen Voraussetzungen nicht gegeben werden“, sagt Michaela Bachmaier und ist froh, dass diese notwendigen rechtlichen Hintergründe mit der App gegeben sind. Die Daten werden nicht kommerziell von Dritten genutzt und es werden keine persönlichen Handynummern preisgegeben.

Die Informationen können ungefiltert an alle Eltern verschickt werden oder nur spezifisch an Gruppen oder einzelne Personen. Per Zugangscode erhalten die Eltern eine Nutzungsberechtigung, die erlischt, wenn das Kind die Einrichtung verlässt. Das Handling ist sehr einfach und außerdem gibt es ein Erklärvideo, falls dennoch Fragen auftauchen.

Kein Ersatz für das wichtige Elterngespräch

Finanziert – rund 600 Euro im Jahr – wird die Kita-App vom Markt Arnstorf. Entwickelt wurde sie von der Stay Informes GmbH extra für Kindertageseinrichtungen. Die App ist aber bislang eine reine Informationsplattform, das heißt die Eltern können nicht mit dem Kindergarten oder untereinander auf dem Portal kommunizieren. „Der persönliche Kontakt soll ja auch nicht unterbunden werden. Die App soll wirklich nur zum Informations- und Terminaustausch genutzt werden“, machen die Leiterinnen deutlich. Aber oft sei es so, dass Elternbriefe nicht oder zu spät ankommen oder nicht gelesen werden. Bei der App hat der Kindergarten eine Lesebestätigung und kann so überprüfen, ob Neuigkeiten auch angekommen sind. Wegen der wegfallenden Bürokratie ist dann auch mehr Zeit für wirklich wichtige Elterngespräche und das Ohr an den Eltern wollen die Leiterinnen und die insgesamt 22 Mitarbeiterinnen in der Kita Pusteblume in jedem Fall haben.

Neues gibt es am laufenden Band. Gerade haben sich die Kinder eingewöhnt und verfolgen ganz gespannt, wie ihr Garten zu einem Erlebnis- und Abenteuerspielplatz heranwächst. „Nur noch wenige Wochen, dann sollte der Außenbereich fertiggestellt sein“, verspricht Bürgermeister Christoph Brunner. Dann werde es ein Fest geben, endlich wieder, denn in den vergangenen Monaten ist coronabedingt die Feierlaune etwas abgekühlt. Umso schöner soll das Fest werden, wenn der Außenbereich, der den Markt über 300 000 Euro kostet, endlich zum Spielen und Toben freigegeben werden kann.

Endlich wieder Termine auf der Kita-Agenda

Im Oktober werden auch die neuen Elternbeiräte gewählt und am 11. November wird das Sankt-Martins-Fest, heuer wieder mit Umzug, mit Kindern und Familien gefeiert.

Ab sofort steht auch wieder eine sozialpädagogische Fachkraft bei Erziehungsfragen den Eltern zur Seite. „Eine wichtige Unterstützung für die Eltern“, betont Michaela Bachmaier. Wieder aufgenommen ist das Schulobstprogramm, das pandemiebedingt ausgesetzt werden musste, nun aber wieder von Edeka Reichl unterstütz wird. Hier gibt es wöchentlich eine Lieferung mit Obst und Gemüse. Mundgerecht geschnipselt wird die Rohkost von den Eltern. Der „Dienstplan“ dazu ist übrigens jetzt in der Kita-App zu finden.
(Quelle: LZ 4.10.2021)